Folge:
Wohnen

Da ist er: Mein eames chair!

chair 1

Mein Herz hat schon lange für ihn geschlagen. Seit einer gefühlten Ewigkeit habe ich ihn von Ferne angehimmelt, in Wohnblogs und Magazinen bewundert. Jetzt ist er mein: Der Eames Armchair.Den Streit zwischen Kopf und Herz hat letzteres dieses Mal gewonnen.

Kopf: „Das ist doch nicht dein Ernst, so viel Geld für einen Plastikstuhl auszugeben. Zumal der gefühlt in jeder dritten Wohnung steht, zumindest wenn man sich in Wohnblogs umsieht.“

Herz: „Das ist mir völlig egal, ich will ihn haben! Der ist sooooo schön!“

chair 3

Auch der Postbote hat geflucht, als er das riesige, sperrige Paket in unser Stockwerk wuchten musste. Aber jetzt freue ich mich jedes Mal, wenn ich mein Arbeitszimmer betrete und ihn vor meinem Schreibtisch sehe. Ich hoffe nur, dass meine Kinder seine schönen weißen Flächen nicht eines Tages als idealen Untergrund für ihre kreative Ader entdecken! (Kriegt man Wachsmalstifte eigentlich spurlos von Plastik runter???)

Teilen
Vorheriger Post Nächster Post

Vielleicht magst Du auch

2 Comments

  • Reply maike

    Hallo Sina,
    dein Herz hatte Recht, der Stuhl ist echt toll! Ich bin heute durch Zufall auf deine Seite gestoßen, weil ich gerade intensivst am stöbern bin, was die Einrichtung unseres frisch gekauften Hauses angeht. Ein Fluch und Segen zugleich – es macht süchtig 🙂 Nun aber zu meiner Frage, weißt du zufällig was das für ein Holz ist aus dem euer Fußboden ist? Genau so einen hätten wir nämlich gerne im Esszimmer 🙂 Liebe Grüße Maike

    26. Mai 2015 at 13:39
    • Reply sina

      Liebe Maike,
      ui, wie spannend! Gleich ein ganzes Haus neu einrichten… Das glaube ich, dass das Fluch und Segen zugleich ist 🙂 Leider weiß ich auch nicht, was das für ein Holz in unserem Esszimmer ist. Steht auch nichts dazu in unserem Mietvertrag 🙁 Ich weiß nicht, ob es härtere und weichere Holzarten gibt, aber wenn, dann wäre mein Tipp, Holzdielen zu nehmen, die nicht zu weich sind. Man kriegt sonst superleicht unschöne Dellen rein und muss immer toatal aufpassen. Gerade mit kleinen Kindern ist das nicht so leicht. Ich wünsche Dir noch ganz viel Spaß und gute Nerven beim Hauseinrichten!
      Liebe Grüße
      Sina

      1. Oktober 2015 at 21:34

    Schreibe einen Kommentar