Folge:
Berlin, Berlin

Flohmarkt am Arkonaplatz

Flohmarkt-Arkonaplatz-Schild

Diesen Sonntag habe ich es nach langer Zeit endlich mal wieder auf den Flohmarkt geschafft. Früher, bevor ich Kinder hatte, gehörte das ausführliche Stöbern und das Nur-mal-so-gucken zu meinen regelmäßigen Sonntags-Ritualen. Auch wenn ich gar nicht immer etwas kaufe, ich liebe einfach diese ganz besondere Atmosphäre auf Flohmärkten. Die Leute sind entspannt, es ergibt sich oft ein nettes kurzes Gespräch mit den Verkäufern und die Dinge, die dort angeboten werden, erzählen alle eine Geschichte. Und klar, manchmal findet man dort auch einen richtigen Schatz. Etwas, wonach man nicht gesucht hat, das man aber jetzt, wo man es in den Händen hält, unbedingt mit nach Hause nehmen muss. Ich habe auf Flohmärkten schon die schönsten Vasen entdeckt oder einen alten Wecker, der nicht mehr funktioniert, aber so herrlich altmodisch aussieht. Flohmarkt-Funde geben einem das schöne Gefühl, etwas zu besitzen, das nicht jeder hat. Sie machen eine Wohnung erst richtig individuell.Flohmarkt-Arkonaplatz-Lampen 2

Einer der schönsten Flohmärkte in Berlin ist meiner Meinung nach der am Arkonaplatz in Mitte. Er ist nicht riesengroß, sehr idyllisch an einem kleinen Platz gelegen, drum herum sind viele nette Cafés zum Frühstücken und (für Eltern nicht unwichtig) es gibt einen Spielplatz direkt nebenan. Das Angebot reicht von Vintage-Möbeln über Schallplatten, Lithographien, Schmuck, Vasen, Lampen, Kleidung bis hin zu Haushaltsgegenständen. Es gibt professionelle Händler, aber auch Privatleute, die dort verkaufen. Unser gestriger Fund? Ein alter Globus, der uns von der nächsten Weltreise träumen lässt.Flohmarkt-Arkonaplatz-StandFlohmarkt-Arkonaplatz-Stand nah

Teilen
Vorheriger Post Nächster Post

Vielleicht magst Du auch

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar