Folge:
Mamaleben

Abwarten und Tee trinken…

20140416_120435Der kleinen Maus scheint es im Bauch super zu gefallen. Jedenfalls macht sie keinerlei Anstalten, demnächst ihre sichere Höhle zu verlassen. Eine Geduldsprobe! Diesmal bin ich viel ungeduldiger als bei der Schwangerschaft mit meinem Sohn, der sich ja auch zehn Tage Zeit ließ, ehe er auf die Welt kam. Tja, was tut man, um die Wartezeit zu überbrücken und irgendwie sinnvoll zu verwenden, man sich aber gleichzeitig so mobil wie ein gestrandeter Wal fühlt? Man guckt zum Beispiel im Internet nach schönen Osterdeko-Ideen. Dabei habe ich unter anderem das hier gefunden. Sieht eigentlich ziemlich einfach aus. Vielleicht gehe ich gleich mal los und kaufe Masking Tape, obwohl ich eigentlich überhaupt kein Bastel-Typ bin. Aber gehen ist ja angeblich wehenanregend, also schlage ich damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Diese Ostereier sehen auch so aus, als müsste sie ein DIY-Muffel wie ich hinkriegen.

Dieser Song von den Jungs von Kings of Leon passt gerade irgendwie auch ganz gut und höre ich momentan gern.

Faul auf dem Sofa liegen und Serien gucken ist natürlich auch immer eine Option…Andererseits ist draußen herrlichster Sonnenschein…Mmh. Habt ihr noch Ideen? Wie habt ihr Euch die Wartezeit auf Eure Babys vertrieben? Und habt ihr noch einen Tipp zur Wehenanregung? Ich trinke schon seit Tagen Yogitee und Ingwer-Zimt-Nelken-Tee, bis jetzt leider ohne Erfolg.

Und wie dekoriert ihr Eure Wohnung österlich? Freue mich über Anregungen.

DSC_0624

Habt eine schöne Vor-Ostern-Zeit!

Teilen
Vorheriger Post Nächster Post

Vielleicht magst Du auch

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar